Dieses Bild zeigt das House of Smart Living des ZVEH.

Das House of Smart Living des ZVEH.

© ZVEH

Teilnehmer der Wirtschaftsinitiative Smart Living zeigen auf der IFA 2019 vom 6. bis 11. September am Gemeinschaftsstand der Verbände VDE, ZVEH und ZVEI im House of Smart Living (IFA NEXT, Halle 26 A, Stand 205), wie künstliche Intelligenz beispielsweise bei Gesundheitsanwendungen oder beim Energiemanagement des Hauses aktiv das Leben der Menschen unterstützt. Zudem wird die Wirtschaftsinitiative anlässlich der IFA Ergebnisse ihrer repräsentativen Online-Umfrage zum Verbraucherverhalten im Smart-Living-Markt vorstellen, die die GfK im Auftrag der Wirtschaftsinitiative durchgeführt hat.

Auf der IFA, der weltweit größten Messe für Consumer- und Home-Electronics, können sich die Besucher ein anschauliches Bild über neuste Entwicklungen im Bereich Smart Living machen. Experten sind sich einig: Damit sich Deutschland zu einem Leitmarkt für innovative Smart-Living-Technologien und -Anwendungen entwickelt, müssen die Akteure branchenübergreifend zusammenarbeiten. Die Wirtschaftsinitiative Smart Living ist eine von inzwischen über 70 beteiligten Unternehmen und Verbänden getragene Initiative. Sie verbindet alle Aktivitäten im Bereich Smart Living, um Initiativen-, Standard- und Plattform-übergreifend zu agieren mit dem Ziel, Deutschland zum Leitmarkt für Smart-Living-Technologien und -Dienstleistungen zu entwickeln. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt die Geschäftsstelle Smart Living die Aktivitäten der Wirtschaftsinitiative.

Medienhinweis/Termine:

  • Preview des House of Smart Living am Feierabend des 1. IFA Media Day, 4. September 2019, 18.00 Uhr, IFA NEXT, Halle 26 A, Stand 205
  • und ganztägig am IFA-Medientag 5. September 2019 vor dem öffentlichen Start der IFA