Dieses Bild zeigt Teilnehmer des Besuchs der Delegation aus der chinesischen Provinz Anhui bei der Wirtschaftsinitiative Smart Living in Berlin.

© agentur von b.

Zur Bildergalerie

Eine hochrangige Delegation aus der chinesischen Provinz Anhui (70 Millionen Einwohner) hat am 4. Juni die Wirtschaftsinitiative Smart Living in Berlin besucht. Zu der zwölfköpfigen Reisegruppe gehörten chinesische Regierungsvertreter, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Seitens der Wirtschaftsinitiative waren zwölf Vertreter aus den Bereichen Energieerzeugung, Elektro, Gebäudeautomation, Hotellerie, Wärme- und Kältetechnik präsent.

Gegenstand der Gespräche im Berliner China-Club war es, mögliche Kooperationen in den Bereichen Export, Import, Direktinvestitionen und Forschung auszuloten. Darüber hinaus wurden einige Grundsteine für firmenindividuelle Geschäftsbeziehungen gelegt. Speziell die deutschen Technologien im Bereich nachhaltiges, digitales Energiemanagement zur C02-Reduktion wurde von der chinesischen Delegation als vorbildlich erwähnt. Deutsche Produkte gehören im Bereich professionelle digitale Gebäudetechnik aus Sicht der Delegation aus Anhui zu den interessantesten weltweit. Hier würden sich viele neue Chancen auf beiden Seiten ergeben.

Die Teilnehmer der Wirtschaftsinitiative wurden eingeladen, die Provinz Anhui im Jahr 2020 zu einem weiteren Austausch zu besuchen.