-

© Geschäftsstelle Smart Living

Die Touching Innovations in Berlin ist die größte Start-up-Veranstaltung für Wearables und das Internet der Dinge (IoT). Während der zweitägigen Konferenz mit über 50 Referenten, 20 Ausstellern und 15 Pitches trafen sich internationale Innovationstreiber im Bereich IoT und "Industrial Internet of Things" sowie Experten aus Wirtschaft und Forschung. Auch die Wirtschaftsinitiative Smart Living war eingeladen. Der stellvertretende Leiter der Geschäftsstelle Smart Living, Michael Schidlack, sprach vor über 100 Teilnehmern über die großen Chancen, die das Mega-Ökosystem Smart Living und die sich abzeichnenden Potentiale von IoT-Plattformen gerade für die Startup-Szene bringen wird.

Zu den Event-Teilnehmern zählten neben angehenden Gründern insbesondere IoT-Startups, die auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten, Partnern oder Kunden sind oder eine M&A-Transaktion planen. Zudem waren vor allem auch Corporate Ventures und Unternehmen vor Ort, die nach externen Innovationspartnern beziehungsweise M&A Kandidaten suchten, sowie "Innovation Hub Executives", Investmentbanken, Venture-Capital-Firmen, Business Angels und Acceleratoren.