Zur Bildergalerie.

Frankfurt am Main/Berlin, 18. März 2018 – Eine Entdeckungsreise in die Zukunft des smarten Wohnens hat Brigitte Zypries heute mit Hilfe einer Virtual-Reality-Brille am Stand der Wirtschaftsinitia¬tive Smart Living auf der Messe Light+Building in Frankfurt am Main unternommen. Die Bundeswirtschaftsministerin a. D. steuerte über Gesten Smart-Home-Anwendungen in einer virtuellen Welt.

„Um den Weg für eine breite gesellschaftliche Nutzung von Smart-Home-Technologien in Deutschland zu ebnen, sind Faktoren wie Datensicherheit, Bedienbarkeit und eine sinnvolle Unterstützung der Anwender bei der Anschaffung und Installation entscheidend. Hier setzt die Wirtschaftsinitiative Smart Living an und trägt dazu bei, den Smart-Home-Markt und die sehr gut positionierten deutschen Unternehmen auch langfristig in der Erfolgsspur zu halten“, erklärt Brigitte Zypries.

Das Marktpotenzial ist gewaltig: 13 Prozent der Deutschen nutzen bereits Smart-Home-Anwendungen, weitere 52 Prozent können sich die Nutzung für die Zukunft vorstellen, wie eine repräsentative Umfrage zeigt.

Auf dem Stand der Wirtschaftsinitiative, der über 60 führende deutsche Unternehmen und Verbände angehören, machen Animationen und Ausstellungsstücke für die Bereiche Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort, Gesundheit und Elektromobilität die Vorzüge des smarten Wohnens erlebbar.

Besuchen Sie die Wirtschaftsinitiative Smart Living noch bis zum 23. März auf der Light+Building 2018 in Halle 9.0 am Stand B63.

Ort:                 Stand B63, Halle 9.0, Messe, 60327 Frankfurt am Main

Nutzen Sie gerne die Pressefotos (siehe Publikationen) Angabe des Copyrights „Geschäftsstelle Smart Living“. Vertreter der Wirtschaftsinitiative und der Geschäftsstelle Smart Living stehen für Gespräche und Interviews zur Verfügung. Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an Christian Wust.